St. Antonius Schützenbruderschaft Rechterfeld e.V.
 
Dorfstrasse 24  •  49429 Rechterfeld  •   Tel.: 04445-961107  •  Fax: 04445-961108

Schießstände, Kegelbahnen, Schützenklause, Restaurant, Saalbetrieb


Obby´s im Schützenhof Rechterfeld


Berichte & Aktionen              Zum Archiv
 

08.01.2012Generalversammlung der Schützenbruderschaft
Eine Mitgliederversammlung, wie sie besser kaum verlaufen kann - ein Verein, der besser dasteht denn je - ein Führungswechsel, von langer Hand geplant - Ehrungen, die den Mitgliedern unter die Haut ging und zu „Standing Ovations“ animierte. Diese Versammlung wird von den Teilnehmern so schnell keiner vergessen. Brudermeister Georg Frerkers eröffnete die Versammlung und begrüßte neben den über 100 anwesenden Schützen auch den Bezirksbundesmeister Hubert Kessing aus Vechta und Bürgermeister Gerd Meyer aus Visbek. Nachdem der im abgelaufenen Jahr verstorbenen Mitglieder (Heinrich Berens, Franz Haake, Heinrich Haskamp, Josef Marischen, Gerd Marischen, Bernard Ahlers und Arnold Moormann - alles Mitglieder der 3. Kp. Bhf. Stöckerberge) gedacht wurde, verlas Ulla Bocklage einen umfassenden Jahresbericht. Ein „umfassendes Werk“ ist auch jedes Jahr der Kassenbericht von Detlef Gerdesmeyer. Nötig gewordene Dachsanierungen über der Kegelbahn und dem Küchentrakt hätten sein „Zahlenspiel“ in diesem Jahr „verhagelt“. Außerdem sei der Kauf des Schützenhof-Vorplatzes jetzt zu Buche geschlagen. Dennoch konnte man von einer sehr gut geführten Kasse sprechen und somit beantragten die Kassenprüfer auch die „Entlastung“ des gesamten Vorstandes. Vorsitzender Otto Sandkuhl zog in seinem Bericht „zur Lage der Rechterfelder Schützen-Nation“ ein Fazit, sowohl zu den 18 Jahren seiner „Amtszeit“ als auch für die Zukunft im Hinblick auf den angestrebten Führungswechsel im Vorstand. Zum Punkt Wahlen waren schon im Vorjahr die ersten Weichen gestellt worden, so dass diese jetzt zügig durchgeführt werden konnten. Zum neuen Vorsitzenden wählte die Versammlung Markus Dorissen-Wesjohann, neuer Kassenwart wurde Carl-Heinz Freese, neuer 2. Vorsitzender wurde Andreas Tabeling. In ihren Ämtern bestätigt wurden Jürgen Thölke und Matthias Themann als Jugendschießwarte, neu dazu gewählt wurde Bärbel Kloppenburg, die ihren Posten als Damenschießwartin trotzdem beibehält. Da im kommenden Jahr die beiden Schießmeister Franz-Josef Kröger und Aloys Hermes ausscheiden möchten, wählte man schon jetzt mit Georg Marischen und Jörg Debbeler zwei „Stellvertreter“, die schon mal „reinschnuppern“ und wertvolle Erfahrungen sammeln können. Alle Schießwarte verfügen selbstverständlich über die jeweils notwendige Ausbildung, um auch allen Verordnungen und dem Gesetzgeber gerecht zu werden. Auch hier ist der Verein also hervorragend aufgestellt. Mit König Dirk Philipp und Clemens Kloppenburg meldeten sich zwei gestandene „Mannsbilder“, um als Fahnenträger für die nächsten fünf Jahre zu fungieren. Dirk Dwertmann wurde zum neuen Kassenprüfer gewählt. Nach dem Punkt Wahlen hielt der Ehrenpräsident Paul-Heinz Wesjohann eine Laudatio auf Otto Sandkuhl und Detlef Gerdesmeyer, die nach 18 bzw. 36 Jahren ihr Amt zur Verfügung gestellt und den geschäftsführenden Vorstand gebildet hatten. Er beantragte, Sandkuhl zum Ehrenpräsidenten und Gerdesmeyer zum Ehrenkassierer zu benennen. Das war natürlich eine reine Formsache und die Mitglieder dankten mit minutenlangen stehenden Ovationen. Beiden wurde ein großer Präsentkorb überreicht. Eine Ehrung gab es auch für hervorragende schießsportliche Ergebnisse für die Jugendmannschaft (Rica Ideler, Kathleen Thölke und Andre Kloppenburg), denen Bezirksbundesmeister Hubert Kessing und sein stellvertreter Heinz Tönnies den Jugendverdienstorden des Bundes überreichte. Ferner erhielt ein sichtlich überraschter Ewald Werneke das St. Sebastianus Ehrenkreuz überreicht. Die jährliche Sammlung für das Missionswerk erbrachte mit über 800 Euro wieder ein Topergebnis. Wie üblich endete die Versammlung mit dem von General Rainer Nemann angestimmten Rechterfelder Schützenlied.    Großansicht   Großansicht   Großansicht
   



Zurück zur Startseite