St. Antonius Schützenbruderschaft Rechterfeld e.V.
 
Dorfstrasse 24  •  49429 Rechterfeld  •   Tel.: 04445-961107  •  Fax: 04445-961108

Schießstände, Kegelbahnen, Schützenklause, Restaurant, Saalbetrieb


Obby´s im Schützenhof Rechterfeld


Berichte & Aktionen              Zum Archiv
 

15.02.2010Protokoll der letzten Versammlung
Der Rückblick auf das erfolgreich verlaufene Jubiläumsjahr zum 100-jährigen Bestehen, Neuwahlen, Beförderungen und Ehrungen dominierten die von Brudermeister Georg Frerkers geleitete Generalversammlung der Schützenbruderschaft St. Antonius Rechterfeld im Schützenhof. Daneben wurde ohne Gegenstimme eine neue Vereinssatzung beschlossen, da die bisherige aus dem Jahre 1974 nicht mehr zeitgemäß war. Vor 105 anwesenden Mitgliedern berichtete Schriftführerin Ursula Bocklage über eine Reihe von herausragenden Ereignissen. Sie erwähnte unter anderem das Jubiläumsschützenfest mit 1500 Teilnehmern und sieben Musikzügen, das Konzert des Sound Orchester Bösel, das Landesbezirkskönigsschießen und den Kreiskönigsball, bei dem Otto Sandkuhl den Titel des Kreiskönigs errang. Außerdem errang er auch den Titel des Gemeindekönigs. Ein schöner Erfolg war der Sieg von André Kloppenburg beim Landesbezirksprinzenschießen. Dazu kamen zwei Mannschaftssiege beim Diözesanschießen. Präsident Otto Sandkuhl teilte mit, es habe von auswärts viel Lob für die Durchführung der Veranstaltungen im Jubiläumsjahr gegeben. Er bedankte sich für eine hervorragende und vertrauensvolle Zusammenarbeit innerhalb des Vorstandes. Außerdem berichtete er gemeinsam mit Kassenwart Detlef Gerdesmeyer von einer gesunden wirtschaftlichen Entwicklung und soliden Kassenlage des Vereines. Bei den Neuwahlen gab es einen Vertrauensbeweis für die bisherigen Amtsinhaber Edu Harting (2. Vorsitzender), Detlef Gerdesmeyer (Kassenwart), Aloys Olberding (Platzwart) und Jürgen Thölke (Jugendschießwart). Matthias Themann wurde als Schießwart und Georg Marischen als Fahnenträger neu gewählt. Außerdem gab es eine Reihe von Ehrungen und Beförderungen in den Reihen des Vereines. Das St.-Sebastianus-Ehrenkreuz erhielt Aloys Hermes (Schießleiter seit 1985). Den Hohen Bruderschaftsorden bekamen General Reiner Nemann, Kompanieführer Fietje Meyer und Brudermeister Georg Frerkers überreicht. Das silberne Verdienstkreuz erhielten Jürgen Thölke, Wolfgang Pöperny und Bernhard Muhle. Detlef Gerdesmeyer und Clemens Ideler jun. wurden zum Major befördert. Ursula Bocklage, Albert Lamping und Alfred Varnhorn wurden zum Oberleutnant, Bärbel Kloppenburg, Karl-Heinz Scheele, Jürgen Kröger, Ronny Eckstein, Claus Meyer, Ansgar Muhle und Günther Varnhorn zum Leutnant befördert. Eine Ehrung für 50-jährige Mitgliedschaft gab es für Josef Hitz, Alfred Muhle, Josef Reinke, Reinhold Dasenbrock, Horst Ellmann und Josef Lohmann. Auf eine 60-jährige Mitgliedschaft können Heinrich Hogeback, Hubert Kröger, Georg Meyer-Punkdsack sen., Martin Pundsack sen. und Alfons Pundsack zurückblicken. Jugendschießleiter Jürgen Thölke wies auf die von der Schützenbruderschaft organisierte Ferienfreizeit hin. Schüler der Klassen 3 – 8 können vom 26.7. bis 31.7.2010 wieder ins Sauerland fahren. Anmeldungen unter Tel. 04445/7735.         
   



Zurück zur Startseite